Corona Maßnahmen Griechenland

Corona auf Rhodos

Wie sieht es gerade mit Corona auf Rhodos aus?

Mit Stand vom 24. Januar 2021 hat ganz Griechenland 334 aktive Corona Fälle und hat bisher nur eine Welle mitmachen müssen. Der Höhepunkt der 1. Welle war am 19. November 2020 mit 3.227 infizierten Griechen.

Insgesamt hatten die Griechen bisher 151.980 Covid Fälle und davon 5.646 Todesfälle. Damit ist Griechenland eines der EU-Länder, das bisher mit am besten durch die Corona-Pandemie gekommen ist.

Leider veröffentlicht Griechenland keine einzelnen Statistiken für die griechischen Inseln.

Zurzeit gibt es eine Reisewarnung für fünf griechische Gebiete: Ostmakedonien, Thrakien, Thessalien, Westmakedonien und Zentralmakedonien. In dem Fall handelt es sich um die Festlandgebiete mit einer Landesgrenze zur Türkei, Albanien, Bulgarien und Mazedonien.

Wie sehen die aktuellen Einreisebestimmungen für den Griechenland bzw. Rhodos Urlaub aus?

Am 11. November 2020 hat Griechenland beschlossen, dass jeder Einreisende spätestens 72 Stunden vor der Einreise nach Griechenland, einen PCR-Test machen muss. Das negative Ergebnis muss in schriftlicher Form und auf Englisch mitgeführt werden. Die meisten PCR-Testergebnisse werden auch heute schon in Deutsch und Englisch übermittelt. Allerdings muss das Ergebnis den Namen, die Adresse und die Pass- oder Personalausweisnummer nennen.

Wie im Sommer 2020 schon eingeführt, muss jeder Flugreisende über das PLF Formular (Passagierlokalisierungsformular) einen QR-Code erzeugen und diesen bei der Einreise am Flughafen vorzeigen. Jeder Reisende muss auf einem PLF Formular aufgeführt werden. Die grieschiche Regierung empfiehlt je Haushalt ein PLF Formular auszufüllen. Über den QR-Code wird dann entschieden, ob die Passagiere auf dem Formular einen Schnelltest bei der Einreise machen müssen.

Außerdem muss jeder Einreisende sich 7 Tage Selbstisolieren, trotz PCR-Coronatest und Schnelltest. Diese Maßnahme soll aktuell zum 8. Februar 2021 auslaufen.

Welche Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung gelten gerade in Griechenland?

Zurzeit gilt in Griechenland ein landesweiter Lockdown und eine Ausgangssperre. Dieser gilt vorerst bis zum 1. Februar 2021.

Es gilt eine landesweite Maskenpflicht in Gebäuden, wie auch draußen, ohne Ausnahmen.

Die Unterkünfte dürfen für lokale Bewegungen nur noch mit folgenden Gründen verlassen werden:

  • Medizinische Gründe (Apotheke, Arzt, Blutspenden, Krankenhaus)
  • Einkaufen
  • Versorgung eines hilfebedürftigen Menschen
  • Beerdigungen
  • Körperliche Bewegung im Freien
  • Bewegung eines Haustieres

Generell benötigt man eine Freigabe für die entsprechende Tätigkeit und kann diese per SMS beantragen.

Überregionale Bewegungen dürfen nur noch aus gesundheitlichen Gründen, berufliche Gründe, Familientreffen oder Rückkehr zum ständigen Wohnsitz erfolgen.

Die ersten Lockerungen des Lockdown wurden zum 18.01.2021 beschlossen, seit dem dürfen Einzelhandelsgeschäfte mit einer strengen Kapazitätsbeschränkung öffnen.

Die aktuellen Beschränkungen findet man hier.

Generell sind Reisen während des Lockdowns nach Griechenland nicht zu empfehlen. Allerdings sieht die Fallentwicklung in Griechenland wesentlich besser aus, als in vielen anderen Mittelmeerländern. Vermutlich dürften Reisen ab den Osterferien wieder möglich sein, wohl noch mit den aktuellen Einreisebeschränkungen oder einem Immunitätspass. Dieser wurde von Griechenland in die EU-Gespräche eingebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.